Mainzer Transfertaktik spart Geld und kostet Punkte (Presselinks)

ulis05, Thursday, 05. July 2018, 13:31 (vor 18 Tagen) @ fuerimmermainz05

Es wird ja auch nicht mit der letzten Saison verglichen, sondern mit den Jahren zuvor, in denen große Turniere stattgefunden haben. In dem Eintrag geht es auch nicht um Rückschlüsse von dem Verhalten bisher, sondern darum, dass sich die Herangehensweise auf dem Transfermarkt nicht geändert hat - so wird es ja auch nach Außen kommuniziert- obwohl andere Voraussetzungen (Geld, Infrastruktur etc.) da sind.

Es wird in dem Artikel eine interessante Statistik herangezogen. Insgesamt werden vier Saisons miteinander verglichen. Vier! Daraus Rückschlüsse auf eine besondere Situation zu ziehen halte ich für fragwürdig. Andere Vereine halten sich auch zurück, weil der Transfermarkt in England den Transfermarkt dominiert. Unser Transferfenster ist länger offen. Einige Spieler wollen vermutlich lieber in England mehr Geld verdienen als in Deutschland weniger. Die warten vielleicht auch ab. Da kannst du mit ein wenig mehr Geld nicht viel ausrichten.
Interessant wäre auch, einmal zu betrachten wer denn schon richtig viele Spieler geholt hat und ob die auch schon da sind und ob die Vereine auch wirklich gut starten.
Außerdem wäre es, wie oben schon angedeutet, auch interessant, ob mz05 in den nicht WM/EM Saisons besser startet und ob sie da den Kader früher beisammen haben. Ohne diese Betrachtung kann Mann sicher die Schlüsse aus den angeführten Aspekten ziehen. Sie bringen aber keinen Mehrwert. Man könnte ja auch die These aufstellen, daß Mainz 05 um den Abstieg spielt, wenn die Truppe früh beisammen ist. Siehe letzte Saison. Auch diese These lässt sich statistisch untermauern.
Bis jetzt bin ich optimistisch, die Gerüchte lassen mich hoffen. Wie es dann iwird, schauen wir mal! DAS hat die letzten Jahre immer geklappt. Statistisch gesehen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum