Kicker: WM Einnahmen (Presselinks)

MPO ⌂, Franken, Friday, 08. June 2018, 13:12 (vor 12 Tagen) @ TuS-FSV

Insgesamt finde ich die Regelung ziemlichen Müll... Warum muss man die Vereine entschädigen? Würde ich maximal dann tun wenn sich einer verletzt. Die Vereine sind bei WM oder EM doch froh wenn ihre Spieler nominiert werden und den Marktwert dadurch steigern. Und wenn nicht sollen sie halt nicht jammern sondern auf die Verpflichtung von Nationalspielern verzichten....

Naja, das ist halt alles so ne Sache. Wie es noch im Fußball um normale Summen und Gehälter ging, war das alles sehr viel harmloser. Wenn heute ein Cristiano Ronaldo Sportinvalide wird, weil er bei der Nationalmannschaft in nem Spiel gegen Kleinkleckerstan umgegrätscht wurde, dann sind das absurde Werte. Kolportierte 25 Mio Jahresgehalt, plus diverses anderes.

Und in Sachen "Wertsteigerung" trägt die Nationalelf jeweils deutlich geringer zum Ergebnis bei als noch vor 10-20 Jahren. Letztlich ist es halt aktuell so, dass eine Nationalmannschaft sich einen hochbezahlten Spieler "ausleihen" und "benutzen" darf, inkl. Gebrauchsspuren. Und damit ist ja auch einfach die Belastung schon gemeint, weil dem Spieler 4 Wochen Pause fehlen und eventuell taktisch anderes eingetrichtert bekommt als bei seinem eigentlichen Arbeitgeber.

Das das Geld im Grunde nicht viel behebt (der Spieler wird ja nicht fitter durch die 200k Öcken), sollte ja auch klar sein. Da würde es vielleicht einfach mal helfen, weniger Spiele anzusetzen. Aber stattdessen wird ja ein Nationscup vermutlich bald eingeführt, der die "freien" Jahre zwischen EM und WM dann auch noch mit Unsinn füllt...

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum