Kicker: Nullpunkt ist erreicht (Presselinks)

olmer05, Tuesday, 13. February 2018, 20:11 (vor 4 Tagen) @ smartie

Ich finde es ist wirklich Sackschwer jetzt was zu bewegen...
Habe mich gewundert, dass Hollerbach aus dem beschaulichen Franken sich den HSV antut.
Gusdol hat ja in den PK's auch nur noch seltaam gelächelt... und auch die Glaubwürdigkeit von Schwarz ist nur noch gering.
Mut dem Schweigen ist Gold und ARBEITEN- ARBEITEN ist Kohlfeldt In Bremen gut gefahren und hat im Pokal und am WE überzeugt.
Schlimm finde ich die motzige Haltung, die neg. Ausstrahlung von Schwarz und das am 21. SPIELTAG nich keine eingespielte Abwehr hat 41 (!) Gegentore, 19 (!) nach Standards und meint die Defensive sei in der jetzigen Situation das A und O, aber im MF Fehlpässe en masse und nach vorne geht gerade über die Flügel echt wenig. Maxim ist ein Fehlkauf, nicht inspiriert ohne Mumm, keine Verstärkung.
Serdar ist oft draussen, kein Stammspieler, obwohl der noch etwas brennt und was bewegen möchte.
Wer würde jetzt MZ als Trainer weiterhelfen können? Wer "tut sich MZ jetzt in dieser Form" an und hat den Glaube, den Bock umstossen zu können und Sicherheit zu vermitteln? Ich weiss es nicht. Aber, wenn am WE auch das 18. Auswaertsspiel inFolge nichtgekämpft und gewonnen wird, wars das. Die Glaubwürdigkeit ist mE von Trainerseite aus aufgebraucht und das nicht nur bei den Fans, ich weiss nicht ob er seine Mannschaft noch erreicht. Es sieht echt nicht so aus. Aber das ist nur eine Meinung von aussen.
Wenn es einen positiven Lauf gibt ab dem Herthaspiel, allerdings dann gibt es fast keinen, der sich mehr freuen würde als ich.
Egal, abr es ist wirklich schaurig und anders als beim Klopp Abstieg, da war nan immer positiv gestimmt, so ähnlich wie die Freiburger bei Ihrem Abstieg.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum