Kicker: Mainz 05 ist derzeit nur eine schlechte Kopie (Presselinks)

Weizen05 @, Friday, 09. February 2018, 13:26 (vor 13 Tagen) @ MPO

Logo is was wahres dran, evtl sogar alles, ich finde nur die "plötzliche" erhöhte Aufmerksamkeit die uns zu teil wird beachtlich


Ich vermute mal, dass die Medien das sehr genießen, dass es anstatt Repressalien und Embargos wie unter Heidel und Klopp jetzt Leute gibt, die mit den Medien sehr gut können.

Das ist Quatsch. Nebenbei: Tuchel "konnte" mit den meisten Journalisten auch nicht besonders. Die Öffentlichkeitsarbeit zur Klopp-Zeit ist aber mit der heute gar nicht mehr zu vergleichen. Brutal gesagt: Damals war der Verein auf die Journalisten angewiesen, heute nicht mehr. Mainz 05 macht, wie jeder andere Bundesligist, seine PR im Wesentlichen selbst. Oder anders gesagt: Das "Embargo" von früher ist der Normalzustand von heute. Früher fand man das noch absonderlich, dass, wer mit einem Bayernspieler reden will, den "Mediendirektor" fragen muss. Heute ist das bei allen so. Der Anteil der Berichterstattung freier Medien über Bundesligafußball, der aus von Vereins-PR Abgeschriebenem besteht, ist horrend hoch. Das ist auch eine Auswirkung von diesem neumodischen "Internet". Unter den Voraussetzungen ist das Arbeiten für Manager, Trainer und Spieler vergleichsweise "angenehm".

Finde ich immer noch extrem zum Kotzen, dieses Gemauschel. DAS ist definitiv nicht mein Mainz 05.

Welches Gemauschel denn?

--
Geh kacken, Junge. Alder.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum