Regelkunde: eher alles in Ordnung (Rund um Fußball)

Udo @, Sunday, 14. January 2018, 16:25 (vor 132 Tagen) @ Udo

Beispiel 2: Der Ball gestern hätte nicht in der Nähe des Eckbereiches gelegen, sondern 1,5 Meter von der Eckfahne weg. Der Schiedsrichter hatte die korrekte Lage des Balles nicht überprüft und gibt das Tor. Für mich wäre eine solch falsche Ausführung nicht im Sinne der Regel 17 und müsste in einem solchen Fall zum Eingreifen des VA führen, falls es zu einem Tor kommt.


aha, es ist sogar explizit aufgeschrieben, dass der VAR nicht hätte eingreifen dürfen.
Im VAR-Handbook steht dazu:

"...Incorrect restarts are not reviewed because they
are not match-changing situations and should be detected by the match officials"

zu deutsch: wenn solche Kleinigkeiten auf dem Platz nicht gesehen werden, wars das.

Direkt davor steht halt auch, dass fehlerhafte Entscheidungen auf eine Form der Spielfortsetzung (Freisoß, Ecke, Einwurf ...) nicht betrachtet werden, auch wenn in der direkten Folge ein Tor erzielt wird


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum