Ohne Schwarz wäre mir lieber. (Rund um Fußball)

MPO ⌂, Franken, Tuesday, 05. December 2017, 09:23 (vor 12 Tagen) @ eberennterwiederlos

Ja klar, aber vielleicht ist die Grundidee die falsche, weil wir nicht die Qualität im Kader haben um diese Idee umzusetzen.


Da könnte man zumindest mal drüber nachdenken, statt hier Sandros Ansatz als so toll zu emfinden, und wenn wman von dem Ansatz nix auf dem Platz siet soll man sich voorstellen die Hälfte der nicht angekmmenen Pässe wären angekommen. Und schon kann man zufrieden sein.

Ich erwarte durchaus, dass Sandro Schwarz auch eine andere Spielart anwendet, wenn es dafür passt. Mir geht es darum, dass die Grundlagen grundsätzlich eigentlich immer gleich und wichtig sind, dass es eben Optionen geht, die über "tief stehen und nach vorne rammeln" hinaus gehen. Das ist auch da.

Ich erwarte durchaus gerade in den kommenden Spielen, das wir was anders aufbieten als den 4-3-3 Mischmasch, der etwas unstrukturiert rüberkommt. Generell halte ich Sandro für einen variablen Trainer. Wie gesagt: nur etwas mutlos derzeit. Was schlecht ist.

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum