Kicker: Schröder über Transfers: "Wir möchten stolz sein" (Presselinks)

MPO ⌂, Franken, Friday, 01. December 2017, 09:56 (vor 15 Tagen) @ Ulle

Ja. Aktuell stimmt aus meiner Sicht die Mischung bei den Transfers gut. Da sind komplette Talente wie Sverko dabei, aber auch "gestandene" Talente wie Diallo, wo man eigentlich nur noch gespannt ist, ob sie in der Bundesliga funktionieren. Dann auch gerne mal der Typ "ewiges Talent", wo man irgendwie immer auf den ganz großen Durchbruch wartet, wie bspw. aktuell Maxim oder Fischer. Auch Kodro muss man da nennen, auch wenn er vielleicht hier nicht den Durchbruch schafft. Relativ günstig gekommen, überschaubares Risiko, absolut sichtbares Potential. Vielleicht wechselt er 2018 in die 2. Liga und setzt sich da durch - absolut denkbar.

Charakterlich scheinen mir die Spieler im Schnitt auch sehr klar im Kopf zu sein und rennen weitgehend nicht mit einem persönlichen Schaden durch die Gegend. Negativbeispiel ist da für mich Dortmund dieses Jahr: Unmengen an blutjungen Talenten und als "Verstärkung" Spieler, die mehr mit sich zu kämpfen haben aus diversen Gründen.

--
"Ich habe in meiner Karriere gestohlen, getrunken, Drogen genommen und ein Schaf entführt. Sorry für alles."
- John Hartson, walisischer Fußballer

http://koomisch.blogspot.de/


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum