Kicker: WM 2018 "wäre eine Riesengeschichte" (Presselinks)

Die TORToUR, Tuesday, 10. October 2017, 13:46 (vor 62 Tagen) @ knightclub

sagen wir mal so, auf jeden Fall ist er der Spieler im Kader, der aktuell am nächsten an einer Berufung ins deutsche NM-Team dran ist.

Wäre schon vorstellbar, dass er als dritter Torwart (oder bei Verletzungen der Konkurrenz ggf. noch höher) mit nach Russland fahren darf. Gibt nur auch zahlreiche andere Kandidaten, die sich da ebenfalls Chancen ausrechnen.

Nämlich? Neuer ist verletzt, Trapp spielt nicht. Fährmann kriegt seit Jahren keine Chance, was ja irgendeinen Grund haben muss, ist jetzt immerhin auch schon fast 30. Angenommen, ter Stegen und Leno (Leno? Im Ernst?) sind gesetzt - dann bleiben ansonsten an deutschen Bundesliga-Stammtorhütern nicht mehr so viele: Baumann, Tschauner, Adler, Zieler, Schwolow, Mathenia, Horn und Ersatzneuer Ulreich. Mehr sind's nicht, die tolle deutsche Torwartschule ist Fiktion, ist ein Anachronismus, ist eine liebgewonnene Idee, die längst nicht mehr gefragt ist. Wir haben drei Schweizer (der vierte ist nach Monaco gegangen), einen Finnen, einen Ungarn, einen Norweger, einen Belgier, einen Tschechen in der Liga.

Und jetzt ist halt die Frage, wen man (während Neuers Ausfallzeit - die WM könnte weit genug weg sein) als Nummer 3 will. Einen ernsthaften Herausforderer? Dann Horn und keine Diskussion. Oder einen, der die Nationalmannschaft kennt, der die Hierarchie kennt, der die Füße stillhält? Dann kommt's drauf an, welche Ambitionen Adler wirklich hat; auf den ersten Blick könnte er geeigneter sein als alle anderen zusammen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum