AZ: Interview mit Kaluza - die 100-Tage-Bilanz (Presselinks)

florifo, Monday, 09. October 2017, 12:01 (vor 63 Tagen) @ knightclub

Ich bin mir sicher - das gilt nur bei Stimmgleichheit.

*mal schnell geschaut*
Bei Stimmengleichheit entscheidet der Vereinsvorsitzende, auf Antrag eines Vorstandsmitglieds ist der Stichentscheid innerhalb von 3 Tagen dem Vorsitzenden des Aufsichtsrates oder bei dessen Verhinderung seinem Stellvertreter vorzulegen. Dieser kann die Entscheidung anhalten und sie zur abschließenden Entscheidung dem Aufsichtsrat vorlegen.
Der Vorstand Sport kann bei außergewöhnlichen Angelegenheiten, betreffend der zukünftigen sportlichen Ausrichtung des Vereins den Aufsichtsrat unmittelbar zur abschließenden Entscheidung auffordern, sofern er im Vorstand überstimmt worden ist.

Wird ein Beschluss gegen die Stimme des Vereinsvorsitzenden gefasst, ist der Vereinsvorsitzende berechtigt, den Beschluss binnen 3 Tagen dem Vorsitzenden des Aufsichtsrates, bei dessen Verhinderung seinem Stellvertreter, vorzulegen. Dieser kann die Entscheidung
anhalten und sie zur abschließenden Entscheidung dem Aufsichtsrat vorlegen.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum